Handballtraining = viel Spaß

Jeden Montag füllt sich die FESH-Sporthalle mit großen und kleinen Handballkindern. Bunt gemischt flitzen die Lütten kreuz und quer durch die Halle, erstmal kurz austoben und dann wird unter Anleitung das Handballtraining durchgeführt.

Am meisten freuen sich die Kinder natürlich aufs Handballspielen, jede und jeder möchte ins Tor, was für mutige kleine Handballer.

 

Advertisements

LEIDER SCHON AUSGEBUCHT !

Bildergebnis für ausgebucht

Vor gut einem Jahr haben wir uns ganz intensiv auf unser Projekt “ Handball kennt kein Handicap“ vorbereitet. Eine unserer größten Sorgen war es, dass wir viel zu wenig Kinder und Eltern mit unserer Idee begeistern können und so ganz alleine in der Sporthalle stehen müssen.

        Wie das dann immer so ist; hinterher ist man schlauer….

Wir haben nicht nur 23 wunderbare Kinder kennengelernt,  auch die Eltern, Geschwister, Großeltern und Betreuer dazu. Nicht nur das Handballtraining , sondern auch der Kontakt zu den Eltern ist uns dabei ganz wichtig.

Wir sind ein großes Team geworden.

                               VIELEN DANK !

Leider können wir im Moment keine neuen Kinder mehr aufnehmen, wir richten aber gerne eine Warteliste ein.

Bitte melden Sie sich per Email, SMS oder WhatsApp unter

Anja Oppermann

steinchen-anja@web.de

0163-6243492

 

 

Sportlich gehts ins neue Jahr

Die Kinder können es kaum erwarten, die Eltern dagegen stehen in ihren Sportsachen ein klein wenig abseits und wissen noch nicht genau, wie sie diese Sache angehen sollen. Diese „Sache“ ist, wir trainieren gemeinsam Handball , Eltern wie Kinder. Aufgeregt nimmt der Sohnemann die Hand der Mutter, es muss ein guter Ball aus dem großen Ballwagen gesucht werden, ein schöner soll es sein und gut prellen muss er natürlich auch.  Die nächsten suchen einen weichen, weißen Ball, jeder findet hier seinen Lieblingsspielgerät.

Vor dem Handball steht aber erst ein buntes Warmmach-Programm auf dem Plan,  Staffelspiele mit vielen kleinen Hindernissen, die es zu bewältigen gibt. Und das Anfeuern der Gruppe ist ganz wichtig, beim Wechseln das Abklatschen vergessen? Das gibt es hier nicht. Da sind sich unsere Kidis einig.

20171218_17073020171219_09254720171218_17155520171218_171557

Endlich darf auch auf das Tor geworfen werden, vorher wird aber noch ein kleines Hindernis eingebaut. Koordination aber auch Konzentration sind hier gefragt, gar nicht so einfach, den richtigen Fuß beim Wurf vorne zu haben, der Arm lang zu  machen und dann  bloß nicht in den Torkreis treten.

So viele Kinder wollen ins Tor, bei jedem Training gibt es Wartelisten, nach Damian, kommt Jonas, dann Liam, Franziska, Jana und Evi recken auch die Finger hoch, hoffentlich vergisst man keinen der Kids. So mutig stehen sie dort und versuchen den Ball zu halten.

Nach dem Training gehen die Eltern in die Umkleide, leichter Muskelkater macht sich schon beim wechseln der Sportsachen breit, owehhhh….

Glücklich ziehen die Kinder die Eltern aus der Halle.

Tschüß, bis nächste Woche.    🙂

Handball kennt kein Handicap on Tour

Am 15.10.2017 wir im Rahmen „Verein des Spieltages“ beim Spitzenspiel „Die Recken- Die Füchse Berlin“. Das Besondere an diesem Event war, dass einige unserer Kids und so manche Begleitung (Eltern, Geschwister, Großeltern) noch nie in einer Handballhalle gewesen sind.
Nach dem Spiel war noch ein Treffen mit einem Reckenspieler geplant, dazu später.
Zuerst trafen wir uns vor der Halle und Dank der Spende von der Tischlerei Meyer-Grünhagen-Wilke konnten wir das Event in unseren neuen Trikots anschauen.
Der Anfang war schon aufregend. Mit einem großen Foto präsentierten wir uns in der Reckenzeitung. Ein großes Danke geht an Andreas Elsner, der das möglich gemacht hat.
Und dann ging es endlich los.
Die Halle wurde dunkel, Trommler, Einlauf der Spieler und 60 min Spannung prasselten auf uns ein. Die Recken gewannen verdient und waren natürlich danach  bestens gelaunt.
Nun begann die große Suche nach Spielern,die ersten Unterschriften wurden auf das neue Trikot geschrieben und irgendwie war immer jemand von unseren Kids on Tour.
Sven-Sören Christophersen nahm sich nach diesem tollen Spiel die Zeit, um ein gemeinsames Foto mit einigen Kids zu machen.
Danach ging es zur Autogrammstunde mit Runar Karason. Nachdem alle Autogramme geschrieben waren, nahm er sich noch einen Moment Zeit für ein Gruppenfoto.
Ein traumhafter Herbsttag wurde zu einem unvergesslichen Handball-Event
IMG_023920171015_141047IMG_0229IMG_0227

Entdeckertag in Hannover und wir waren dabei.

 

 

entdeckertag

Am 10.9.2017 fand in der Stadt und Region Hannover der diesjährige Entdeckertag statt. Bei herrlichstem Wetter bauten schon am frühen Sonntagmorgen viele fleißige Hände ihr Stände auf.

Zwischen Shanty-Chor, der Bühne der Sportregion Hannover und dem Rattenfänger von Hameln konnten wir uns mit unserem Inklusion Handballprojekt präsentieren. Neben unserem Pavillon hatten wir auch ein Handballtor aufgestellt. Schon früh am Tag wurden die Handbälle in die Torwand mit den 2 Wurflöchern geworfen. Schwieriger wurde es, wenn die Kids mit der Nichtwurfhand oder mit unserer Spezialbrille werfen sollten.

Bei der Familienaktion konnten sich  Eltern und  Kinder gegenseitig bei einem Wahrnehmungsexperiment messen. Beim Tragen einer Umkehrbrille wird das sichtbare Bild durch Prismen auf den Kopf gestellt, oder auch von links nach rechts verdreht. Beim umschütten eines vollen Wasserbechers in einen leeren hatten besonders die Kinder sehr viel Spaß.

Montag ist Handballtag !!!

Der Montagnachmittag hat seit ein paar Wochen einen ganz festen Termin. Von 16:45 Uhr bis 18:00 Uhr wird in der FESH -Sporthalle Handballtraining für wirklich alle interessierten Kids angeboten.

Fast jeden Montag steht ein neues Kind  aufgeregt in der Halle, manchmal noch schüchtern an Mama`S Hand. Das gibt sich spätestens  dann, wenn die Trainer rufen: “ Jeder holte sich einen Ball aus dem Wagen. “ Dann flitzen die Kids zum Bollerwagen und suchen sich die schönsten, rundesten, weichesten, härtesten, ovalsten, einfarbigsten, buntesten und manchmal auch eckigsten Bälle aus.

So unterschiedlich  wie unsere Bälle sind , sind auch unsere Kinder und das macht unser besonderes Handballtraining aus.